JULIA BESTATTER
Vagabundus

Julia Bestatter

Arg, denke ich, als ich mir um drei Uhr nachts eine Doku über Stumpfnasenaffen anschaue. Die Nasenlöcher von Stumpfnasenaffen zeigen nämlich nach oben, weshalb sie bei Regen den Kopf zwischen die Beine stecken müssen, um nicht zu ersaufen. Während ich also – in Unterwäsche, ungeduscht und faul am Boden liegend – drei Tage alte Lasagne vom Teller lecke, bedauere ich diese arme Spezies für den völligen Verlust ihrer Würde. Doch dann kommt die Besinnung und ich beschließe mein eigenes Elend umgehend in ein Kabarett zu packen. Ein Kabarett über einen bösen Geist, der die Menschen zu Faulheit, Nichtstun und grenzwertigen Wortspielen verführt.